Kraft + Fitness + Ausdauer mit einfachen wirksamen Methoden erwerben

Beispiel eines reinen Ausdauertrainings am Wochenende

Du hast Dir nach einigen Wochen Training in der Weise wie eben beschrieben eine ganz passable Kondition aufgebaut. Traue Dir
jetzt zu, etwa 5-6 km bzw ab 30´ „am Stück“ zu laufen. UND … Dein mittelfristiges Ziel sollte dieses sein: in 4 Wochen …
10 km
durchlaufen!

Du kannst das! Du hast (D)ein Ziel …
Nach einer Aufwärmphase von mindestens 15´ in einem komfortablen Tempo (30-40%) machst Du eine kurze „Dehn-“ Pause. Einflechten
kannst Du leichte Sprünge mit Armkreisen in Seilsprungmanier.
Der folgende Belastungsteil ist so aufgebaut: Innerhalb eines Zeitraums von 20-30 min variierst Du Dein Tempo in der Form, dass
Du  langsam beginnst und allmählich anschwellend so lange steigerst (10-12´), bis Du das Gefühl hast: „es geht nicht mehr viel schneller“.
In der anschließenden „Erholungsphase“ trabst Du langsamst ein Stück weiter gefolgt von einer 3-5 minütigen Gehpause.
Du hast in diesem Teil bis dahin ca. 2(+) km zurück gelegt und wiederholst das Ganze ein zweites Mal. Das ist durchaus machbar,
wenn Du im 1. Teil nicht „überzogen“ hast, sprich: zu Beginn des 2. Teils nicht in einer gewissen „Sauerstoffschuld“ geblieben
bist! Sollte es doch so gewesen sein: nicht „mit Gewalt“ versuchen, das Pensum durchzuziehen! Brich einfach ab und trabe u/o
gehe weiter bis Du Dich erholt fühlst.
Bist Du gut durchgekommen? Toll! Innerhalb dieses Hauptteils hast Du fast 5 km zurückgelegt. Und recht bald wirst Du die heute
noch nötige Gehpause zwischen T1 und T2 durch langsames Weitertraben ersetzen können.

Die cool-down Phase (oder alternativ auch „Auslaufen“ genannt) ist Dir mittlerweile zur Gewohnheit geworden. Also: 10´bewegen, Traben,
leicht springen, sorgfältig dehnen …!


Der Zeitpunkt ist nah!   Probier´  es
!  –  Und  sicherlich willst Du mehr … schau Dir noch ein besonderes Training an …

Dein "Projekt 10 km" befindet sich in der letzten Phase! Suche Dir dafür Deinen "idealen Tag" aus.
Du bist gut vorbereitet. "Hämmere" Dir das ein! Dein Vorhaben wird klappen, wenn Du ein anfangs Dir "einschläfernd" anmutendes
Tempo einschlägst, ab vielleicht km 3 die Intensität ganz leicht steigerst und so bis zum 9. km weiter läufst! Ich bin mir fast
sicher: Du wirst überrascht sein, mit wie "wenig Aufwand" Du Dein Vorhaben "durchgezogen" hast. Den letzten km läufst Du jetzt 
nur noch "euphorisch"!
Du hast einen großen Schritt nach vorne getan, kannst mit Recht stolz auf Deine bis heute erarbeitete Fitness und Kondition sein!
Aber gib´ nicht auf, wenn es auf Anhieb nicht geklappt haben sollte! Das kann verschiedene Gründe haben und wird nicht an Dir
liegen. Auch nicht an der Vorbereitung, denn die war gut und Ziel gerichtet!
                                                                                      traumlaufenan-die-ganze-nation

Ein Schlusswort mit einem Appell an die Damen unter Euch …

Du hast bis heute Deinen sportlichen Tagesablauf gut mit Hilfe meiner Anleitungen gestaltet. Du hast trotz anfänglich (gefühltem) körperlichen Stress in Deinem Ehrgeiz nicht nachgelassen. Du erkennst, dass mein Konzept Deiner Einstellung zum Sport entgegen kommt. – Meine persönlichen Erfahrungen an mir selbst, mit Trainingskameraden und bei der Arbeit mit jungen, aufstrebenden Sportlern auf Vereinsebene haben mir wiederholt gezeigt: Vielseitigkeit und Abwechselung im Übungs- und Trainingsbetrieb erzeugen Freude und Motivation. Das ist die Basis zu Erfolgen, gleich ob Anfänger oder ambitionierter Leistungssportler. Und: Du hast hiermit durchaus keinen starren Trainingsplan erhalten! Meine Anleitungen sind, bei Bedarf, leicht und problemlos anpassbar und veränderbar. Ein Schlusswort an meine weiblichen Leserinnen: Anpassungen sind m.E. bei Euch im Laufbereich nicht oder kaum nötig. Biologisch betrachtet seid Ihr ohnehin ausdauernder als der Mann! – Im Kraftbereich sollte allerdings über Modifikationen individuell nachgedacht werden.
 So …?   Nie wieder! Versprochen!

nie-wieder

                    

  AKW Fitness Fitnessgeräte Profi

                                            

 

Wie geht es weiter? In einem meiner nächsten Beiträge erfährst Du, wie man ein Training noch interessanter gestalten kann … Wir werden uns dann im Frühling befinden … Eine Nachfrage wird überflüssig sein … Du wirst mir voller Stolz von Deinen Fortschritten erzählen wollen! Bis bald!

 

Gewinne Gutscheine

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar